Glutenfreier Pizzateig

Glutenfreier Pizzateig

Glutenfreier PizzateigDer traditionelle Pizzateig wird aus Mehl, Hefe, Wasser und etwas Öl und Salz zubereitet. Wer unter Glutenunverträglichkeit leidet und trotzdem auf Pizzas nicht verzichten möchte, ist deshalb auf einen glutenfreien Pizzateig angewiesen. Gluten spielt für die Backeigenschaften eine wichtige Rolle, es entsteht beim Hinzufügen vom Wasser bei Getreidemehlsorten.
Ein glutenfreier Pizzateig muss natürlich auch gut schmecken. Den Pizzaboden gibt es mittlerweile auch in glutenfreier Version schon fertig zu kaufen oder man kann natürlich auch Zuhause interessante Rezepte ausprobieren.

Gibt es Teigsorten ohne Gluten?

Einen glutenfreien Pizzateig kann man auch aus anderen Teigsorten herstellen. Mehlsorten ohne Gluten sind beispielsweise:

Teigsorten ohne Gluten
Amarant
Buchweizenmehl
Kichererbsenmehl
Reismehl
Mandelmehl
Mehl aus gemahlenen Quinoa
Maismehl
Kartoffelstärke
Sojamehl
Teff

Glutenfreier Pizzateig – Rezeptideen


Pizza mit glutenfreiem Mehl

Pizzateig RezeptZutaten:

  • 400 g Mehl glutenfrei
  • 4 TL Backpulver
  • 2 EL Olivenöl
  • 230 ml Milch
  • eine Prise Salz
  • Tomatensoße

Zubereitung:
In einer großen Schüssel die Milch mit dem Olivenöl vermischen, erst anschließend werden glutenfreies Mehl und das Backpulver hinzugefügt und mit dem Knethacken bearbeitet. Der glutenfreie Pizzateig wird anschließend mit der Hand noch weiter durchknetet, er sollte elastisch sein. Dann auf dem Backblech ausrollen, mit Tomatensoße bestreichen und für 3 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben.

Das glutenfreie Mehl bekommt man so gut wie in jedem größeren Supermarkt. Eine weitere Variante ist übrigens auch die fertige glutenfreie Mehlmischung mit 400 ml Sprudelwasser, 75 ml lauwarmes Wasser und einem Päckchen Trockenhefe zuzubereiten, wenn man auf die Milch verzichten möchte.

Ein glutenfreier Pizzateig mit den fertig zu kaufenden glutenfreien Mehlmischungen schmeckt im Prinzip genauso lecker, wie in einer italienischen Pizzeria.


Glutenfreier Pizzateig aus Buchweizen und Naturreis

Zutaten:

    Buchweizen Pizzateig selber backen
  • 300 g Buchweizenmehl
  • 200 g Reismehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 400 g trockenen Rotwein
  • 2 TL Salz
  • 1 TL gemahlenen Koriander
  • 1 TL Zucker
  • 80 g Margarine

Zubereitung:
Die Zutaten werden bei diesem Rezept gut verrührt und geknetet. Der Teig sollte auf dem ausgelegten Backpapier am besten mit einem feuchten Esslöffel bestrichen werden, damit er schön knusprig wird bevor er im vorgeheizten Backofen ca. 10 min vorgebacken wird.

Der glutenfreier Pizzateig schmeckt übrigens hervorragend wenn man ihn mit Mais, Oliven und Goudakäse belegt.


Glutenfreier Pizzateig aus Kartoffeln

Zutaten:
Rezept für Kartoffelpizza glutenfrei

  • 1 kg Pellkartoffeln
  • 70 g Kartoffelmehl
  • 3 Eidotter
  • 2 EL Oregano
  • ½ TL Kümmel
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Salz

Zubereitung:
Die gekochten und gepellten Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken und mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Gegebenenfalls noch etwas mehr Kartoffelmehl hinzufügen, falls der Teig zu feucht ist. Mit nassen Händen auf dem Backpapier ausstreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 min backen lassen.

Auch dieser glutenfreier Pizzatag schmeckt fantastisch, wenn man auf Kartoffeln steht. Belegen lässt sich diese glutenfreie Pizza mit Ziegenkäse, Oliven, Paprikagewürz und geraspelten Gouda.

Es ist natürlich klar, dass ein glutenfreier Pizzateig aus Kartoffeln anders schmeckt als eine typische Pizza Margaritha, die sich aber trotzdem problemlos aus glutenfreiem Mehl herstellen lässt. Bei den Rezeptvarianten geht es im Prinzip darum, die unterschiedlichen Zutaten erst einmal auszuprobieren um auf neue Geschmacksrichtungen zu kommen. Wer Thunfisch liebt, kann beispielsweise seinen glutenfreien Pizzateig auch mit diesem Fisch aus der Dose zubereiten oder eine Alternative mit Blumenkohl ausprobieren.


Glutenfrei kochen oder backen setzt Experimentierfreude und Spaß am Kochen voraus, denn ein glutenfreier Pizzateig lässt sich wirklich aus zahlreichen Lebensmitteln herstellen. Eine Köstlichkeit ist beispielsweise auch eine Maispizza, ein mit Obst belegte Pizza und einem glutenfreien Pizzateig aus Mandelmehl, oder auch ein glutenfreier Teig aus Eiweißpulver.

Glutenfreie Pizza gibt es leider noch nicht in allen Städten. Hilfreich sind deshalb auch Foren für Zöliaker im Internet, in denen man sich unter Gleichgesinnten nach neuen Pizzerias erkundigen kann, oder auch einfach nur leckere Rezepte untereinander austauscht.

Egal für welches Rezept Sie sich letztendlich entscheiden, ein glutenfreier Pizzateig kann durchaus lecker schmecken, auch wenn man anfangs vielleicht noch nicht den gewünschten Geschmack herauskristallisieren konnte. Übung macht den Meister und mit den unzähligen glutenfreien Rezepten kann man nicht nur die Familie begeistern, sondern sicherlich auch die Freunde und Bekannten bei der nächsten Pizza-Party.

XSLT by CarLake