Glutenfreie Pizza

Glutenfreie Pizza

Glutenfreie PizzaPizzas muss man einfach mögen, die originale italienische Köstlichkeit aus einfachem Hefeteig gehört nicht nur bei Jugendlichen mit zu den beliebtesten Gerichten. Die erste Pizzeria in Deutschland wurde übrigens in Würzburg 1952 eröffnet. Die klassische Pizza enthält nur Tomaten und Käse, aber es gibt auch andere leckere Varianten zur neapolitanischen Pizza, die beispielsweise mit Muscheln, Champignons, Schinken und auch mit Hackfleisch oder Obst serviert werden können.

Aus was besteht die Pizza?

Ein Pizzaboden wird aus Hefeteig angefertigt, dazu braucht man Weizenmehl, Wasser und etwas Hefe. Der Teig wird dann entweder mit frischen Tomatenscheiben, Tomaten aus der Dose, oder auch mit einer schon fertigen Soße für Pizzas belegt, bevor der Käse und die gewünschten Zutaten hinzugefügt werden. Gluten ist also nicht nur im Pizzaboden vorhanden, sondern kann auch im Käse und in der Tomatensoße vorhanden sein.

Gibt es glutenfreie Pizzas?

Es gibt glutenfreie Pizzaböden und auch glutenfreie Fertigpizzas zu kaufen. In größeren Städten gibt es mittlerweile auch gute Lokale und Pizzerias, die glutenfreie Pizza und glutenfreie Pastas anbieten. Glutenfreie Lebensmittel sind in der heutigen Zeit sogar schon in den meisten Supermärkten oder größeren Lebensmittelgeschäften erhältlich, so dass man glutenfreie Pizzas auch selbst machen kann. Pizzas schmecken in einer Pizzeria eigentlich immer besser, das liegt aber nicht am Rezept oder am Gluten, sondern an den speziellen Pizzaöfen. Nicht immer sind glutenfreie Varianten aus Maismehl oder Reismehl mit dem Geschmack einer echten italienischen Pizza vergleichbar, da hilft auch der beste Belag nichts. Man kann für die Zubereitung auch glutenfreies Mehl nehmen, oder einfach mehrere glutenfreie Pizzarezepte ausprobieren.

Rezeptvorschläge für Pizza ohne Gluten

Glutenfreie Pizza mit Fertigmehl (glutenfreies Mehl)

Zutaten:

    Glutenfreie Pizza Rezepte
  • 500 g glutenfreies Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • glutenfreies, konzentriertes Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • frisches Basilikum

Zubereitung:
Das Olivenöl mit dem Salz und der Milch mischen und dann das glutenfreie Mehl mit dem Backpulver hinzugeben. Der Teig sollte gut durchgeknetet werden, dass er elastisch wird. Die Teigkonsistenz sollte wie Knete sein. Dann den Teig ausrollen und auf die Backform geben. Am besten vorher schon die Tomatensoße zubereiten, den Knoblauch und die Zwiebel in kleine Stücke schneiden, das Tomatenmark mit den zerhackten Kräutern hinzufügen, kurz aufkochen lassen, würzen und abkühlen. Der Pizzaboden wird mit der Tomatensoße bestrichen und für ca. 3 Minuten in den vorgeheizten Backofen gegeben. Erst dann sollte sie mit den restlichen Zutaten belegt werden.

°

Glutenfreie Pizza mit Maismehl

Zutaten:

    Glutenfreier Pizzateig
  • 200 g weißes Maismehl
  • 20 g Vollkornmaismehl
  • 400 g Mozzarella
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Oregano
  • 500 ml Wasser
  • 200 g Tomatenpaste
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchpulver

Zubereitung:
Die Maisstärke mit dem glutenfreien Vollkornmaismehl in einer Schüssel vermischen und dann langsam das Wasser unter ständigem Rühren hinzufügen, bis sich das Mehl auflöst. Dann erst einmal quellen lassen, ca. 10 Minuten und ab und zu umrühren. In der Zwischenzeit die Tomatenpaste würzen und Wasser nach Bedarf hinzufügen, so dass die Soße nicht zu dick bleibt. Der glutenfreie Maisteig wird im vorgewärmten Ofen auf dem Backblech ca. 10 Minuten gebacken, dann herausgenommen und mit der fertigen Tomatensoße und dem gewürfeltem Mozzarellakäse belegt. Dann noch einmal für ca. 10 Minuten backen lassen.

°

Im Handel gibt es eine große Auswahl an glutenfreien Mehlmischungen, diese sind speziell für glutenfreie Pizza erhältlich, für Brot oder Brötchen, für Kuchen, sowie auch für Allzwecke. Die fertig zu kaufenden Mehlmischungen sind praktischer und oftmals auch leichter zu verarbeiten, als andere glutenfreie Mehlsorten, die man erst umständlich mischen muss und leider oft auch sehr bröseln. Glutenfreie Pizza selbst machen kommt aber auf jeden Fall billiger und schmecken in der Regel auch viel besser, als glutenfreie tiefgekühlte Fertigpizzas beispielsweise.

Pizza backen ohne MehlWer mit glutenfreien Lebensmitteln kocht oder damit backen möchte, sollte unbedingt auf die notwendigen Hygienevorschriften achten, wenn man zusätzlich noch im gleichen Haushalt glutenhaltige Speisen zubereitet. Die Backformen, egal ob diese für glutenfreie Pizza, Kuchen oder glutenfreie Muffins sind, sollten auf jeden Fall speziell markiert sein und dürfen nicht für glutenhaltige Mehlmischungen verwendet werden. Backpapier sollte immer verwendet werden. Auch bei den Arbeitsgeräten muss man aufpassen, vor allem dann, wenn man mit hölzernen Kochlöffeln rührt oder mischt. Mehl kann sich in winzige Ritzen oder in Rillen festsetzen und ist normalerweise überhaupt nicht zu sehen. Normalerweise spielt das auch keine große Rolle, aber kommt auch nur eine winzige Menge von glutenhaltigem Mehl in Kontakt mit der glutenfreien Zubereitung, dann kommt es zu einer Kontamination.

XSLT by CarLake